Hi, ich bin die Alex.

Ich bin 31 Jahre alt und hauptberuflich Gymnasiallehrerin. Ich liebe diesen Beruf und übe ihn auch in Vollzeit aus, aber meinen Hang zum Perfektionismus, meine kreative Ader und meinen Organisationsmonk kann ich schulisch nur bedingt ausleben. 
Deshalb verwirkliche ich all meine Herzensideen bei Pa • Per. 

Nach dem Abitur bin ich aus meiner Heimat, dem Unstrut-Hainich-Kreis, nach Erfurt gezogen und habe in Jena Lehramt studiert. Und seitdem ist die Liebe zu Erfurt entfacht und ich bin bisher noch nicht hier weggekommen.
 
Meine freie Zeit verbringe ich mit meinem Golden Retriever Boris (ja, er heißt wirklich so und das passt so gut zu ihm!), mit meinen Trekkingschuhen bei 50km-Megamärschen oder reise mit meinem Backpack durch die Welt. Dabei lege ich mich auf keine Reiseart fest: Ob mit dem Zelt durch Schwedens Wälder, mit dem Mietwagen durch Jordanien, dem Fahrrad von Strand zu Strand in Costa Rica, dem Quad durch die Sahara, den Nachtbussen durch Chile oder zu Fuß durch die Tramuntana auf Mallorca - ich bin für alles zu haben und lasse mich schnell begeistern. 
Und dabei habe ich schon immer gern geschrieben. Auf meinem privaten Instagram-Profil berichte über meine Erlebnisse, Gedanken und den Alltag in der Schule. 

Denn als Deutschlehrerin bin ich die Frau für die Texte: Ich spreche die Worte nicht nur aus, sondern bringe sie auch zu Papier beziehungsweise auf Acryl, Holz, Glas und Ähnlichem.

Deshalb bediene ich mit der freien Rede und der Papeterie gleich zwei Bereiche. 
Dabei beschränke ich mich nicht nur auf Thüringen, sondern freue mich auch über Anfragen aus ganz Deutschland oder der Welt.

 
Mit Perfektionismus, Empathie und Feingefühl sowie der nötigen Organisation stehe ich euch zur Verfügung  für die Papeterie und/oder die Traurede oder unterstütze euch bei der Anfertigung von Produkten wie personalisierte Ringkästchen, Rituale für die Trauung oder Zubehör für euren JGA. 

Drei Fakten über mich

1

Ich liebe es, zu reisen und unterwegs zu sein.

Ich reise in jeder freien Minute. In den letzten neun Jahren habe ich fast 50 Länder bereist, davon so gut wie alle individual mit meinem Rucksack. 
Ich mag es, fremde Länder, fremde Kulturen und Religionen kennenzulernen und mich manchmal eben nur mit Hand und Fuß verständigen zu können, denn ein Lächeln versteht man überall auf der Welt.

2021 bin ich mit meiner besten Freundin den portugiesischen Jakobsweg gelaufen: 300km in 9 Tagen mit unserem Hab und Gut im 6kg-Rucksack.
2023 haben wir Mallorca von West nach Ost über das Tramuntana-Gebirge gequert und sind bei 35 Grad, tausenden Höhenmetern und 150km immer wieder an unsere mentalen Grenzen gekommen. Und vielleicht hatten wir nachts in unserem Zelt auch das eine oder andere Mal etwas Angst.

2

Ich habe ein Faible für Sprachen. Besonders für Deutsch.

Als Deutschlehrerin kann ich nicht aus meiner Haut und liebe es, wenn Menschen Kommas richtig setzen und sich eloquent ausdrücken können. In meinen WhatsApp-Nachrichten lege ich genauso viel Wert auf Groß- und Kleinschreibung wie beim Korrigieren der Aufsätze meiner Schüler:innen oder beim Verfassen eurer Reden. 
Ich finde ja, dass es Menschen unheimlich schön macht, wenn sie über eine korrekte Rechtschreibung verfügen. 
Und ja - ich habe mich schon an der einen oder anderen Sprache ausprobiert: Ich spreche Englisch, etwas Spanisch und Russisch und hatte Latein, Altgriechisch und Hebräisch im Studium.

Ich bin super schnell begeisterungsfähig, habe aber vor neuen Dingen Angst.

Ich sprühe vor Kreativität und komme jede Woche mit einer neuen Idee um die Ecke. 
Gleichzeitig bin ich überhaupt nicht risikofreudig, liebe Sicherheit und Struktur und habe Angst vor unbekannten Dingen. 
Bis ich neue Ideen also konkret umsetze, wäge ich sehr lange ab und spiele alle Möglichkeiten durch. 
Außer beim Reisen - da fliege ich auch los, wenn ich keine Unterkunft habe. Irgendetwas findet sich schließlich immer.